Hundekot auf Wiesen

2017-11-04

In letzter Zeit häufen sich die Beschwerden, dass Hundekot auf Wiesen, Feldern, in Ortsgebieten und in Privatgärten, wo ein öffentlicher Durchgang erlaubt ist, liegt.    Hundekot ist weder Mist noch Dünger, sondern auch gefährlich für Rinder. Kommt Hundekot ins Futter, fressen die Tiere das Gras nicht mehr und es können verschiedenste Krankheiten übertragen werden. Unsere Wiesen und Felder sind nicht nur die Teller für unsere Tiere, sondern letztlich auch für uns Menschen.

Laut Gesetz ist jeder Hundebesitzer verpflichtet, den Kot seines Hundes einzusammeln und richtig zu entsorgen.

Wir fordern dringend alle Hundebesitzer auf, beim Gassi-gehen ein Sackerl mitzuführen und den Hundekot zu entfernen. Sorgen Sie für eine saubere und gesunde Gemeinde Thannhausen. 

 

Schliessen